ITscope kann wie eine klassische Webseite über die Funktionen des Browsers wie Vor/Zurück oder Bookmarks bedient werden. Über die von normalen Webseiten bekannten Browserfunktionen hinaus gibt es die folgenden Bedienkonzepte.

Formulare

Formulare mit Absendefunktion werden in Bereichen verwendet, die nur zusammenhängend gespeichert oder übermittelt werden können (z.B. die Registrierung). Solche Formulare besitzen im unteren rechten Bereich in der Regel zwei Buttons - einen zum Abbrechen und einen zum Bestätigen/Abspeichern, welcher größer dargestellt ist. Geänderte Inhalte werden nur gespeichert, wenn das Formular über den Bestätigen/Speichern-Button verlassen wird.

In-Seiten-Bearbeitung

Neben Formularen gibt es einige Bereiche zur direkten Bearbeitung, die beim Darüberfahren des Mauszeigers mit einem Bleistift markiert werden. Dieses Bleistift-Symbol deutet auf eine Bearbeitung an Ort und Stelle hin - einer so genannten in-place-Bearbeitung. Ein Klick darauf, und die Anzeige ändert sich in ein bearbeitbares Feld, in dem Änderungen möglich sind. Diese Änderungen werden sofort gespeichert, wenn Sie das Eingabefeld verlassen, es bedarf zum Speichern also keiner weiteren Aktion. Ein Abbrechen des Bearbeitens ist derzeit nicht möglich.

Aktivitäten

An mehreren Stellen besteht die Möglichkeit Kommentare zu dem gerade betrachteten Kontext abzugeben. Dieser Bereich ist mit "Aktivität" oder vergleichbar beschriftet. Dort werden auch automatisch erzeugte Einträge aufgeführt, zum Beispiel, im Falle von Bestellungen, wann sie eine Statusänderung erfahren haben.

Ein Eingabefeld erlaubt die Eingabe von Text, der nach Bestätigung per 'Enter' oder über die Schaltfläche rechts vom Textfeld veröffentlicht wird. Rechts neben dem Eingabefeld mit Schaltfläche kann über einen Umschalter zwischen 'privat' und 'global' gewählt werden. Eingegebene Kommentare erscheinen fortlaufend unterhalb des Eingabebereiches, neue Einträge oben. Der Ersteller eines Kommentares kann diesen auch wieder löschen.

Je nach Anwendungsfall kann es auch sein, dass Kommentare grundsätzlich privat sind und nicht öffentlich sichtbar geschaltet werden können. In manchen Fällen sind zudem keine keine manuellen Kommentare möglich, was den Aktivitätenbereich rein auf die Anzeige von Meldungen beschränkt.

Flexible Bereichstrenner

An vielen Stellen ist die Bildschirmfläche in mehrere nebeneinander liegende Bereiche aufgetrennt. In manchen Fällen ist es möglich die Trennlinie zwischen diesen Bereichen zu verschieben. Beim darüber fahren mit dem Mauszeiger wird ein Trennstrich sichtbar. Dieser kann durch Klicken, Halten und Ziehen mit der Maus angepasst werden. Einfacher Klick, ohne Ziehen, klappt den Bereich weg, der nicht als Hauptanzeigefläche dient. Die Trennlinie befindet sich anschließend ganz am Rand, von wo aus der ausgeklappte Bereich durch Klicken oder Ziehen wieder eingeblendet werden kann.

Das System merkt sich die letzte Einstellung benutzerbasiert. Wurde zum Beispiel der Sammlungsbereich auf dem Produktportal ausgeblendet, ist er auch beim nächsten Öffnen des Produktportals noch immer ausgeblendet. Diese Einstellungen werden für jeden Kontext getrennt gespeichert. Ausblenden auf dem Produktportal berührt demnach die Sichtbarkeit der Sammlungsübersicht auf der Produksuche nicht.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

  • Avatar
    Stefanie Giga
    Bearbeitet von Stefanie Giga